Was ist Sarkoidose?

Sarkoidose ist eine Systemerkrankung, betrifft also den ganzen Körper.

Die eigentliche Ursache der Sarkoidose ist unbekannt; man weiß nur, dass ein gestörtes Verhältnis in der Anzahl zweier Arten von Immunzellen auftritt. Ebenso bilden sich in den aktiven Geweben der Körperorgane kleine knötchenartige Gewebsumsetzungen (Granulome). Beim Fortschreiten der Krankheit stören diese Granulome oft die normale Funktion der betroffenen Gewebe/Organe.

Die Sarkoidose kann sich z. B. an den folgenden Stellen im Körper manifestieren:

  • Lunge (häufig), Haut, Augen, Leber, Herz
  • Nervensystem, Nieren, Milz, Gelenke, Muskeln.
  • Oft sind mehrere Bereiche betroffen, dann ist meist auch die Lunge beteiligt.

Da die Sarkoidose sich in den unterschiedlichsten Teilen des Körpers findet, ergeben sich ganz verschiedene Krankheitsbilder. Dies führt dazu, dass die Krankheit oft sehr spät erkannt wird, zumal auch die allgemeinen Beschwerden der Patienten, wie plötzliche Müdigkeit und Schwäche oder Grippegefühl und eventuell Gewichtsverlust, ganz unspezifisch sind.

Zudem gibt es keinen speziellen Test, der einfach auszuführen wäre; auch eine Röntgenaufnahme der Lunge gibt noch keinen endgültigen Beweis für das Vorliegen einer Sarkoidose. Die Diagnose ist bislang nur durch invasive Verfahren (z.B. Lungenspiegelung mit Spülung, Entnahme von Gewebeproben) möglich.

Die Therapie der Sarkoidose erfordert sehr viel ärztliche Erfahrung: Das bisher wichtigste Medikament, mit dem eine Eingrenzung bewirkt werden kann, das Cortison, muss rechtzeitig (also auch nicht zu früh), in angemessener Dosierung und für eine ausreichende Dauer eingesetzt werden. Eine Rückbildung bestehender Granulome ist in der Regel nicht möglich.

Die Eigenart der Krankheit, das oftmals geringe Wissen der behandelnden Ärzte, die fehlende Forschung nach Ursachen und Zusammenhängen, die bedrückenden sozialen Auswirkungen für viele Betroffene und in letzter Zeit die negativen Auswirkungen der Gesundheitsreform zwingen die Patienten, ihr Schicksal in die eigene Hand zu nehmen.

Eine Beschreibung können Sie hier als pdf herunterladen!